Montag, 10. September 2012

Sechster Stock, vergessene Handtücher, 30 Grad im Schatten, Kochen um Mitternacht, platte Füße und leeres Portemonnaie

kurz: Connichi 2012

Leute, ich bin immer noch platt.

Wo fange ich an?
Ich glaube ich muss den meisten nicht erzählen wer oder was die Connichi ist und an alle unwissenden verweise ich unauffällig auf www.connichi.de

Das Wochenende begann Freitag früh. Nachdem ich die restlichen Klamotten panisch in meinen Koffer geschmissen hatte, ging es um 10 Uhr auf die Autobahn Richtung Kassel.
Gute zwei einhalb Stunden später traf ich mich mit Kathi und Chris (ein dickes ♥ für die beiden) an unserer phänomenalen Unterkunft: Wohnung, Altbau, 6ter Stock ohne Aufzug - yeah. Danke an Basti und seine Frau (deren Name ich vergessen habe) die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.



Klamotten schnell verstaut und ab zum Kongress Palais, welches nur 2 Minuten entfernt war - herrlich! Dort angekommen war wie jedes Jahr eine Flut an Cosplayern, immer gefolgt von Schaulustigen, die einem das Handy vor die Nase hielten und Sätze wie "ja ist denn heut schon Fasching" losließen. Die meisten sind aber den alljährlichen Trubel in Kassel gewöhnt, von daher war es entspannt.


Nach dem wir das Programmheft eingesackt hatten gings los zur Vocaloid 3D Performance (und alle so: häääh!? - ich lasse das jetzt einfach mal so stehen, war auch nichts besonderes nebenbei bemerkt). Um 17 Uhr war dann die Eröffnungsveranstaltung mit der Vorstellung der japanischen Gäste, usw. Später habe ich die liebe Stephie wieder getroffen und in einem der Händlerräume habe ich das erste Geld gelassen.





Abends haben wir dann noch zusammen in Bastis Wohnung gekocht und sind dann irgendwann ins Bett gefallen.

Samstag ging es dann wieder sehr früh los und pünktlich um 10 Uhr waren wir wieder auf dem Gelände. Um 11 Uhr hatte ich mich mit ein paar Leuten von der Zeichnertruppe verabredet. Ihr wart alle so lieb und nett ♥ Es waren viele neue Gesichter dabei, aber auch viele bekannte, was mich natürlich sehr gefreut hat. Ein paar Kritzeleien später gings für mich zum nächsten Treffen inkl. Fotos machen, quatschen, auf der Wiese sitzen und was man eben so macht.


Abends haben wir noch zwei Konzerte besucht (Japaner sind einfach zu niedlich!)


Später gabs "zu Hause" noch etwas zu Essen und anschließend gings zur offiziellen Connichi Party im "Gleis 1" am Kasseler Hauptbahnhof. Zwei Bierchen und ein paar Tanzeinlagen später, ging es völlig übermüdet zurück zur Unterkunft.

Ja und dann war auf einmal schon Sonntag.
Diesmal wieder mit Kamera im Schlepptau, konnte ich im Garten noch ein paar hübsche Leute knipsen:







Ich wollte eigentlich viel mehr Fotos machen, aber ich war dann doch meistens zu schüchtern oder war einfach zu beeindruckt von den ganzen Kostümen und Leuten. Ich habe nichtmal Fotos vom Zeichnertreffen gemacht :( Irgendetwas vergisst man immer.

Sonntag morgen war dann noch der World Cosplay Summit (Cosplay Wettbewerb, bei dem der Gewinner nach Japan fliegt um dort gegen Cosplayer aus der ganzen Welt anzutreten).


Um 15:30 Uhr fand dann schon die Abschlussveranstaltung statt und um halb sechs saß ich schon wieder im Auto Richtung Heimat :(

Fazit: Es hat sich wieder absolut gelohnt nach Kassel zu fahren und ich bin so froh dass ich so viele liebe Menschen getroffen habe (Kathi, Chris, Marie, Christina, Nhia, Araveena, Caydance, Miaow, Miyu, Cubia, Nao-Ren, Isis, Lilith, Jan, Stephie, Alea, Yenni ... um nur mal ein paar Namen/Künstler zu nennen). Ich freue mich schon auf nächstes Jahr ;-)

So und nun verzeiht dass es diesmal keine Kritzeleien gab... das nächste mal natürlich wieder ;)
Abschließend noch ein paar Handy/Instagram Impressionen (denkt euch einfach den Text)

Machts gut ♥









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen